Atari Game Brain 

Bei der Game Brain-Konsole (Modellnummer C700) handelt es sich um eine TV-Spielkonsole der ersten Generation, deren Spiele jedoch zu den anderen Konsolen dieser Generation auswechselbar sind. Auf der Winter CES des Jahres 1978 wurde die Konsole erstmals vorgestellt. Zehn verschiedene Spiele sollte es für das System geben, darunter Stunt Cycle, Super Pong, Ultra Pong, Video Pinball und Video Music. Diese fünf Spiele befanden sich 1977 bereits in der Entwicklung, die Titel der weiteren Spiele sind nicht bekannt, wobei es sich allerdings um Umsetzungen einiger anderer Atari TV-Spielkonsolen handeln muss. Die Grundidee hinter Game Brain war es, bereits erhältliche Spielkonsolen mit nur einem einzigen fest installierten Spiel durch sie zu ersetzen, für Atari selbst war es auch eine willkommene Gelegenheit, zu viel produzierte Chips der einzelnen TV-Spiele noch zu verarbeiten. Zwei Controller sind bereits in der Konsole integriert, bestehend aus jeweils vier Richtungstasten, einem Paddle und einer Feuertaste. In der Mitte der Konsole befindet sich eine Klappe, unter der ein Spiel eingesteckt werden kann, auf der Klappe kann die entsprechende Spielanleitung montiert werden. Zur Zeit der Entwicklung war die für Juni 1978 geplante Konsole allerdings schon überholt, Spielkonsolen mit beliebig auswechselbaren Spielen und Controllern wie das Fairchild Channel F oder auch Ataris eigenes Video Computer System waren nun angesagt, weshalb die Entwicklungsarbeiten im Februar 1978 vorerst zurückgestellt und schließlich ganz eingestellt wurden. Drei Konsolen sowie fünf Spielmodule wurden gefertigt.

Atari Game Brain Console
Bild: atarimuseum.com

Letzte Seitenbearbeitung: 21. April 2019