Rolling Thunder 

Veröffentlicht Februar 1987
Entwicklerfirma Namco
Vertriebsfirma Namco (Japan)
Atari Games (Nordamerika)
Spielnummer
Designer
Programmierer
Komposition Junko Ozawa
Artwork
Genre Run and Gun
Steuerung Joystick (4-Wege) + 2 Buttons
Spieler 1–2 (abwechselnd)
Prozessor 2× Motorola 6809, 1,536 MHz
Hitachi HD63701, 1,536 MHz
Audio Mono
Yamaha YM2151, 3,58 MHz
Namco CUS30, 96 kHz
Namco 63701X, 6 MHz
Video Rasterbildschirm Wells-Gardner K7000, horizontal
Auflösung 288×224
Bauformen Upright
Cabaret
Cocktail
Arcadesystem Namco System 86
Abmessungen H×B×T Upright: 166 × 64 × 85 cm
Gewicht 136 kg
Produktion 2406 Geräte
Anmerkungen 1990 erschien die Fortsetzung Rolling Thunder 2 bei Namco
Wertung KLOV/IAM 3.81/5
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰


Atari Games: RoadBlasters

Screenshot
Trivia
Die Atari Games-Version von Rolling Thunder kann man im Film Sister Act kurz im Hintergrund sehen, während sich Deloris alias Schwester Mary Clarence eines Nachts vom Konvent in die gegenüberliegende Bar flüchtet und sich dort mit einigen der Gäste dort unterhält.
Konsolen- und Computerumsetzungen
Rolling Thunder (Amstrad CPC)
Rolling Thunder (Atari ST)
Rolling Thunder (Commodore 64)
Rolling Thunder (Commodore Amiga)
Rolling Thunder (Nintendo Entertainment System, Tengen)
Rolling Thunder (Sinclair ZX Spectrum)
RoadBlasters Runaway