Atari Games Arcadespiele: Tetris

Veröffentlicht Februar 1989 (Kit)
November 1990 (Cabaret)
Publisher Atari Games Corp.
Entwickler Atari Games Corp.
Projektleitung Kelly Turner
Programmierer Norm Avellar
Kelly Turner
Ed Logg
Grafik Kris Moser
Ingenieur Doug Snyder
Audio Brad Fuller
Genre Puzzle
Steuerung Joystick (3-Wege) + Button
Spieler 1–2 (gleichzeitig)
Prozessor
Audio Mono
Video Rasterbildschirm, horizontal
Bauformen Upright
Cabaret
Cocktail
JAMMA Kit
Arcadesystem JAMMA
Abmessungen H×B×T
Produktion 5600 JAMMA-Kits
171 Cabaret-Geräte
Wertung KLOV/IAM 3.32/5
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰


Atari Games Logo
Leider kein Bild vorhanden
Trivia
Um die Umsetzung dieses Spiels entbrannten ab 1988 mehrere Rechtsstreitigkeiten vorwiegend zwischen Atari/Atari Games/Tengen auf der einen Seite und Nintendo auf der anderen Seite. Jede Partei behauptete, im Besitz der einzig gültigen Lizenz des Spiels zu sein, welche vom sowjetischen Staatskonzern Elektronorgtechnika (Элeктpóнopгтexникa, kurz ELORG/Элopг) ausgegeben wurde. Atari Games erhielt diese Lizenz durch die Firma Mirrorsoft, Nintendo erhielt sie von Spectrum Holobyte, diese Firmen wiederum erwarben ihre Lizenzen vom Geschäftsmann Robert Stein, der sie von ELORG erhielt. ELORG selbst vergab diese Lizenz jedoch nur für eine Umsetzung als Computerspiel für westliche Märkte, jedoch nicht für Umsetzungen auf Spielkonsolen oder generell für den japanischen Markt. Dennoch gelang es Nintendo 1989, eine Tetris-Lizenz zu erwerben. Atari Games durfte nach langen Prozessen weiterhin sein Arcadespiel anbieten, die Atari Games-Tochter Tengen jedoch musste ihre NES-Version von Tetris wieder vom Markt nehmen.
Konsolen- und Computerumsetzungen
Tetris (Nintendo Entertainment System, Tengen)
Тетрис (Mainframe, Элeктpóнopгтexникa)
Anmerkung: aufgeführt sind nur das sowjetische Originalspiel und die davon abstammende NES-Umsetzung von Tengen. Das Spiel wurde zahlreich lizenziert und für die verschiedensten Plattformen vertrieben, diese anderen Versionen basieren jedoch nicht auf dem Atari Games-Arcadespiel und werden daher hier nicht aufgezählt.
Tenth Degree Thogs